Regionale Gesundheitsziele der Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg

Mehrwert der Gesundheitsregionplus

Der Landkreis Günzburg ist seit Mai 2015 eine Gesundheitsregionplus. Als solche bietet er der Region folgendes "Plus" als Mehrwert:

Um Entscheidungen datenbasiert treffen zu können, erstellt die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg alle zwei Jahre einen Gesundheitsbericht für den Landkreis. Das Gesundheitsforum verabschiedet den Gesundheitsbericht und formuliert Handlungsempfehlungen.
Die politischen Gremien des Landkreises und weitere Entscheidungsträger nehmen die gesundheitsrelevanten Daten zur Kenntnis und treffen ihre Entscheidungen datenbasiert.

Gesundheitsberichterstattung

Im Landkreis Günzburg soll die Lebensqualität von allen Menschen in allen Lebenslagen gefördert werden. Oberstes Ziel der Gesundheitsregionplus ist die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung. Hierfür wird die Gesundheitsversorgung in der Region optimiert und Prävention und Gesundheitsförderung werden gestärkt. Die Umsetzung erfolgt durch die Akteure im Landkreis. Das Gesundheitsforum, die Arbeitsgruppen und die Geschäftsstelle unterstützen diesen Prozess.

Arbeitsgruppen mit Maßnahmen und Lösungsideen

Die Gesundheitsregionplus bietet eine Kooperationsstruktur für sämtliche regionale Akteure des Gesundheitswesens und der Kommunalpolitik im Landkreis Günzburg. Dies ermöglicht und fördert die (sektorenübergreifende) Zusammenarbeit. Die Geschäftsstelle unterstützt die Akteure bei ihrer Vernetzung und dient als Ansprechpartner. Sie kann bezüglich der Beantragung von Fördermitteln informieren und unterstützen.

⇒ Vernetzung, Informationsaustausch und Unterstützung bei Förderanträgen

Mit der Auszeichnung „Gesundheitsregionplus“ macht der Landkreis Günzburg den hohen Stellenwert von Gesundheit sichtbar. Die Gesundheitsregionplus kommuniziert die vielfältigen Angebote im Bereich der Gesundheitsversorgung, Prävention und Gesundheitsförderung vor Ort.
Indem die Gesundheitsregionplus Transparenz hinsichtlich der Gesundheitsangebote schafft, steigert sie die Gesundheitskompetenz der Bürger/innen. Die Geschäftsstelle trägt dazu bei, die Attraktivität des Landkreises als Lebens-, Arbeits- und Wohlfühlraum nach außen zu kommunizieren.

⇒ Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Homepage

Einsetzen von Arbeitsgruppen

Zur Umsetzung der regionalen Gesundheitsziele setzt das Gesundheitsforum fünf Arbeitsgruppen ein.

Zieldefinierungsprozess

Das Gesundheitsforum erarbeitet und verabschiedet die regionalen Gesundheitsziele der Gesundheitsregionplus. Mehrere Faktoren beeinflussen den Prozess der Zielfindung:

Gesundheitsziele und Handlungsfelder

Folgende Handlungsfelder und Ziele legte das Gesundheitsforum der Gesundheitsregionplus Landkreis
Günzburg als richtungsweisende Vereinbarungen fest1:

Gesundes Aufwachsen in der Familie, in Kindertageseinrichtungen, und in der Schule
  • Bestmögliche Startchancen für alle Kinder
  • Sichere Bindungen und ein gesundes Selbstbewusstsein
  • Ausgewogene Ernährung und ein aktiver Lebensstil
  • Schutz vor Suchtgefahren
  • Früherkennung von Gesundheitsrisiken und Schutz vor vermeidbaren Erkrankungen
Gesundheitskompetenz in der Arbeitswelt und betriebliche Präventionskultur
  • Erhalt und Förderung der körperlichen und psychischen Gesundheit der Mitarbeiter einschließlich der gesundheitlichen Vorsorge in der Arbeitswelt
  • Reduktion der Risiken für die häufigsten Zivilisationskrankheiten
  • Schaffung von Bedingungen für gesundheitsförderliche Entscheidungen im Betrieb
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Gesundes Altern im selbstbestimmten Lebensumfeld
  • Älter werden in Gesundheit und bei guter Lebensqualität
  • Berücksichtigung der Diversität älterer Menschen
  • Aufrechterhaltung eines eigenverantwortlichen und selbstständigen Lebens
  • Unterstützung der sozialen Integration und gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen
  • Nutzung der Chancen und Potenziale einer älter werdenden Gesellschaft
Gesundheitliche Chancengleichheit
  • Stärkung der gesundheitlichen Chancengleichheit in jedem Lebensalter und allen Lebenslagen
  • Ausbau kultur- und geschlechtssensibler Angebote der Gesundheitsförderung und Prävention, z.B. für Menschen mit Migrationshintergrund
Verbesserung der Gesundheitsversorgung im Landkreis
  • Gewinnung von Ärztenachwuchs
  • Förderung der intersektoralen Zusammenarbeit
  • Optimierung der Versorgung von psychisch erkrankten Menschen

1 Die Ziele und Handlungsfelder wurden in Anlehnung an den Bayerischen Präventionsplan (StmGP 2015) verfasst, an welchen sich das Gesundheitsforum der Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg einstimmig anschloss.

Zusammenfassung

Die Gesundheitsregionplus ist auf regionaler Ebene im Landkreis Günzburg die einzige Möglichkeit, um Entwicklungen im Gesundheitswesen zu steuern. Die Gesundheitsregionplus bietet den Mehrwert (das „Plus“), rechtzeitig regionale Herausforderungen erkennen und darauf entsprechend reagieren zu können.

Die regionalen Gesundheitsziele sind gemeinsame Vereinbarungen, die als Handlungsgrundlage dienen. Sie wurden von den Mitgliedern des Gesundheitsforums festgelegt. Bei diesem Prozess fanden mehrere Faktoren -insbesondere der lokale Handlungsbedarf- Berücksichtigung. Um Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen, hat das Gesundheitsforum passend zu den regionalen Gesundheitszielen fünf Arbeitsgruppen eingesetzt.

Fernsehsender a.tv berichtet über den Gesundheitsbericht

Die Gesundheitsregionplus zu Gast in der Gute Laune Morning Show bei Donau 3 FM.

Ihr direkter Draht zum Gesundheitsportal

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon: 08221 95 740

Telefax: 08221 95 770

 E-Mail: gesundheitsregionPlus@landkreis-guenzburg.de