AG 1B Gesundheitsvorsorge in Beruf und Familie

Die Arbeitsgruppe 1B widmet sich dem Thema Gesundheit in Beruf und Familie. Beim ersten Treffen haben die Arbeitsgruppenmitglieder herausgearbeitet, dass sich dieses Thema über eine Vielzahl von Ansatzpunkten adressieren lässt. Um eine wirksame Bündelung der Arbeit zu erreichen, hat die Arbeitsgruppe beschlossen, zwei Ansatzpunkte parallel zu fokussieren:

a) Gesundheitsvorsoge und Prävention im beruflichen Kontext
Hierzu gehören Betriebliches Gesundheitsmanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gefährdungsbeurteilung etc.
b) Gesundheitsvorsorge im privaten Kontext
Hierzu gehören Themen wie z.B. Gesundheitstourismus, Familiengesundheit, Auswahl an Präventionsangeboten etc.

Bezüglich der Gesundheitsvorsorge in Familien erschien es den Expertinnen und Experten der AG 1B sinnvoll, einen Überblick über vorhandene Angebote im Landkreis zu erhalten. Die Arbeitsgruppe hatte den Eindruck, dass es nicht in erster Linie an Angeboten mangelt, sondern, dass die Transparenz über bestehende Angebote erhöht werden sollte. Hierfür arbeitete die Arbeitsgruppe daran, diese Homepage für die Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg zu erstellen, auf der der ein online Gesundheitswegweiser eingebettet ist.
Ziel ist es, die vielfältigen Aktivitäten der Gesundheitsregionplus besser kommunizieren zu können, Fortschritte abzubilden und Informationen über laufende Projekte zu liefern. Darüber hinaus soll der online Gesundheitswegweiser für die Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg einen möglichst vollständigen Überblick über die aktuellen Gesundheitsanbieter im Landkreis Günzburg geben. Dadurch  wird  Zugang und Transparenz zu geeigneten gesundheits- und verhaltensorientierten Maßnahmen für alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises geschaffen. Um die im Landkreis vorhandenen Angebote nutzen zu können, muss die Bevölkerung vom Vorhandensein der Angebote erfahren. Nur wenn Menschen ausreichend über die vielfältigen Angebote informiert sind (=Verhältnis), können sie diese in Anspruch nehmen (=Verhalten).
Um dieses Vorhaben umsetzen zu können, stellte die Gesundheitsregionplus einen Förderantrag bei der AOK.
Es konnten erfolgreich Drittmittel in Höhe von 21.450€ über das Förderprogramm „gesunde Kommune“ der AOK eingeworben werden.

Am 24. November 2016 fand die Übergabe des Förderbescheides der AOK an Herrn Landrat Hafner und die Gesundheitsregionplus statt:

Eine weitere Herausforderung für die AG 1B besteht darin, die Gesundheitsvorsorge im beruflichen Kontext zu stärken.
Hierfür hat die Arbeitsgruppe das Projekt „Betriebliche Pflegelotsen“ forciert. Dieses Konzept sieht eine 3-tägige Schulung für Mitarbeitende in Unternehmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege von Angehörigen vor. Unternehmen helfen ihren Beschäftigten, indem sie im Betrieb geeignete Beratungsmöglichkeiten für diese bieten. Betriebliche Pflegelotsen unterstützen Kolleginnen und Kollegen und fungieren als Ansprechpartner in Fragen rund um Pflege, Betreuung und die Vereinbarkeit mit dem Beruf. Die evangelische Hochschule Nürnberg startete ein Pilotprojekt und die Gesundheitsregionplus Landkreis Günzburg war die erste von insgesamt drei Modellregionen, die sich daran beteiligte. Da das Projekt vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert wird, wurde die 3-tägige Schulung vom 24.04 – 26.04.2017 kostenlos für die Teilnehmenden angeboten.
Das Bild zeigt die ausgebildeten „Betrieblichen Pflegelotsinnen“ mit der Referentin und Vertretern der Betriebe, in denen die Pflegelotsen implementiert werden.

 

Fernsehsender a.tv berichtet über den Gesundheitsbericht

Die Gesundheitsregionplus zu Gast in der Gute Laune Morning Show bei Donau 3 FM.

Das aktuelle Wettbewerbsthema lautet:

Ernährung

Hier geht es zur online Abstimmung.

Fotowettbewerb

100 Jahre Freistaat Bayern. Deine Vorbilder!

Hier geht es zum Wettbewerb.

Ihr direkter Draht zum Gesundheitsportal

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon: 08221 95 740

Telefax: 08221 95 770

 E-Mail: gesundheitsregionPlus@landkreis-guenzburg.de