Projekt-Steckbrief Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

Name der Einrichtung:
Kindergarten Kunterbunt, Günzburg
Name des Projektes bzw. der Maßnahme
Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!
Beschreibung des Projektes bzw. der Maßnahme
Die Förderung der Gesundheit von uns Mitarbeitern ist kein einzelnes Projekt, sondern ein Bestandteil der Kindergartenqualität und deren Entwicklung. Als erstes sollte man erwähnen, dass wir ein Team von 10 Mitarbeitern in unserem Kindergarten sind. Wir betrachten uns als ein starkes Team, in dem jeder Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommt. Wir verstehen uns sehr gut, lachen viel miteinander, können über alles sprechen und selbst wenn es mal Probleme gibt, wissen wir diese zu lösen. Wir nutzen viele Angebote und Maßnahmen um unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu fördern. Dies wird ermöglicht durch: Angebote des Trägers Gesundheitsfördernde Maßnahmen, wie z. B. Rückengymnastik, "Fit mit dem Fahrrad",.. Betriebsausflüge Gesellige Zusammenkünfte, wie z.B. Waldweihnacht, Waldbadfest, Bowling, … Jeder Mitarbeiter kann eigenständig entscheiden, ob er diese Angebote nutzen möchte. Vom Träger / Stadt wird in bestimmten Zeitabständen eine psychische Gefährdungs- Beurteilung durchgeführt. Träger / Stadt stehen bei auftretenden Problemen hinter uns und suchen mit uns gemeinsam nach Lösungen. Unser Träger reagiert auf gesundheitsrelevante Verbesserungen, die ihm von uns zugetragen werden (z.B. Lärmschutz, Beleuchtung) Maßnahmen in unserer Einrichtung Erzieherstühle für jede Erzieherin Supervision / Teamfortbildungen Gemeinsames Frühstück an Team-, Planungs- und Fortbildungstagen Gemeinsame Aktionen des Personals zur Förderung der Gemeinschaft und des Wohlbefindens (z.B. Konzertbesuche, Wandern, Yoga, Besuch von Vorträgen,… ) Durch unser gesundes Frühstücksbuffet (Wettbewerbssieger "Gesunde Ernährung" 2017/2018) hat jeder Mitarbeiter das Recht und die Möglichkeit in Ruhe, ohne Stress und Hektik, mit den Kindern gemeinsam zu Frühstücken. Sich auch selbst im Kindergartenalltag eine Pause zu gönnen ist bei uns Erwachsenen angekommen. Ein klein wenig "Nervennahrung" in Form von Schokolade und Süßem gibt es natürlich auch für das Personal :) Hygienevorschriften werden streng beachtet (Desinfektion, Einweghandschuhe,…). Sicherheitsbestimmungen werden kontrolliert und eingehalten. Wir achten auf gegenseitige Rücksichtnahme in allen Bereichen und schauen auch genau hin, wie es den Kollegen im stressigen Kindergartenalltag geht. So bietet man Mitarbeitern, die sich unwohl fühlen an, nach Hause zu gehen, versucht Mitarbeiter zu entlasten (z.B. bei Eingewöhnungskindern oder Kindern mit Auffälligkeiten). Durch regelmäßige Reflexionsgespräche werden für uns Belastungen sichtbar und es kann darauf reagiert werden. In der alltäglichen Kindergartenarbeit, sowie bei Veranstaltungen und Exkursionen hat jeder die Möglichkeit, seine Stärken einzubringen. Durch unser "offenes Konzept" kann jeder Mitarbeiter seine Neigungen und Stärken mit den Kindern individueller leben. Dies führt zu mehr Zufriedenheit bei jedem einzelnen Erwachsenen. Das Recht auch mal "Nein" zu sagen ist jedem gewährleistet. Private Gespräche untereinander können manchmal für einen Mitarbeiter den Tag erleichtern. Die Leitung des Kindergartens, sowie jedes Teammitglied hat für Jeden und jedes Problem ein offenes Ohr. In unserem Team herrscht eine große Wertschätzung und Achtung des Anderen. Wir arbeiten Miteinander und Füreinander. Partizipation hat bei uns in der Einrichtung einen sehr hohen Stellenwert. Gerne genießen wir Erzieher auch eine kleine Rückenmassage und Kuscheleinheiten für unser Wohlbefinden von den Kindern :) Wir sehen Mitarbeitergesundheit als Selbstläufer, der immer wieder erweitert, verändert und verbessert werden kann. Das positive Arbeitsklima in unserem Team zeigt uns, dass dies der richtige Weg ist. Natürlich sind wir auch in dem Bereich "Mitarbeitergesundheit" noch nicht am Ende unseres Weges angekommen ….
Angaben zur Einhaltung der Qualitätskriterien
Chancengleichheit:
Gesamte Einrichtung
Nachhaltigkeit:
Andauernd, ständige Erweiterungen möglich
Start des Projekts bzw. der Maßnahme:
eigenständige Entwicklung im Laufe der Zeit
(vorauss.) Ende des Projekts bzw. der Maßnahme:
unendlich
Projektteilnehmende:
komplette Einrichtung
Falls Gruppe von Teilnehmern, wie viele Teilnehmer?

Fernsehsender a.tv berichtet über den Gesundheitsbericht

Die Gesundheitsregionplus zu Gast in der Gute Laune Morning Show bei Donau 3 FM.

Ihr direkter Draht zum Gesundheitsportal

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon: 08221 95 740

Telefax: 08221 95 770

 E-Mail: gesundheitsregionPlus@landkreis-guenzburg.de